Geldgeschenke zur Taufe sind eine gute Alternative
Wenn ein Baby das Licht der Welt erblickt, ist die Freude bei den Eltern und beim weiteren Familienkreis groß. Nachdem ein Name für den neuen Erdenbürger ausgesucht wurde, steht die kirchliche Taufe an. Auch dieses Ereignis wird meist mit einem netten Fest zelebriert. Üblich ist es, dass sowohl weitläufige als auch gute Bekannte der Familie ein Geschenk zur Taufe überreichen. Sehr beliebt sind Kleidungstücke wie Strampler, Mützen oder Babysöckchen. Aber auch spielerisches Zubehör, wie Kuscheltiere oder Spieluhren, stehen bei den Geschenkideen ganz weit oben. Wenn Sie der Familie nicht besonders nahe stehen, sind Geldgeschenke zur Taufe eine gute Alternative. Zusammen mit einer schönen Karte und netten Wünschen werden sich die Eltern garantiert über diese Aufmerksamkeit freuen. Bei mehreren Geldgeschenken von verschiedenen Menschen, ermöglichen diese eine größere Investition wie beispielsweise einen Kinderwagen oder einen Wickeltisch. 

Geldgeschenke zur Taufe müssen keinesfalls unpersönlich sein
Häufig schrecken viele davor zurück, zu einem Anlass wie einer Taufe einfach „nur“ Geld zu verschenken. Wie bei jeder Menge anderer Dinge ist das „wie“ auch hier die Hauptfrage. Insbesondere wenn Sie schon lange Zeit mit den Eltern befreundet oder bekannt sind, sollte auf persönliche Wünsche nicht verzichtet werden. Eine schlichte Karte wird mit den richtigen Worten zu etwas Besonderem, das garantiert nicht sofort nach der Taufe in den Müll wandert. Recherchieren Sie doch ein wenig im Internet und lassen Sie sich von schönen Sprüchen und kurzen Gedichten inspirieren, die der Aussage der Karte ein wenig Tiefe verleihen. Wenn Sie jedoch nicht mit Worten beeindrucken möchten, sondern das Geldgeschenk zur Taufe aufwendig verpacken möchten, dann gibt es zahlreiche Bastel-Ideen für Geldgeschenke. Eine schlichte Pflanze, beispielsweise ein Bubikopf, kann mit Schleifen aus Geldscheinen geschmückt werden und macht so bei der Übergabe viel her.

Geldgeschenke zur Taufe sollten angemessen sein
Die Art und Weise, welche Form des Geldgeschenks zu einer Taufe die angemessenste ist, hängt vor allem von dem Verhältnis des Schenkenden zu den Eltern ab. Arbeitskollegen werden aller Wahrscheinlichkeit nach zusammen ein Geldgeschenk überreichen; der nähere Freundeskreis schenkt eher einzeln beziehungsweise pärchenweise. Firmenkollegen sollten sich etwas zurückhalten und liegen mit einem schönen Blumenstrauß und einer schlichten Karte, in der das Geld deponiert ist, richtig. Gerne werden auch witzige Geschenke gemacht, was jedoch in Anbetracht der zu Beschenkenden abgewägt werden sollte. Freunde kennen die Eltern näher und können die Verpackung des Geldgeschenks zur Taufe nach deren Geschmack ausrichten und vielleicht mit einer Kleinigkeit wie einem Schnuller oder einer Babyflasche kombinieren, um diesem  eine persönliche Note zu verleihen. Auch Nachbarn bleibt die Geburt eines Kindes in der nahen Umgebung meist nicht verborgen, sodass auch diese zur Taufe den Eltern eine Aufmerksamkeit zukommen lassen möchten – diese sollten ein einfaches Geldgeschenk machen.

Tags: ,

Leave a Reply

Please copy the string 0t3ECM to the field below: