In Japan kommt es auf die Geschenkverpackungen an

Im Land des Origami spielen Geschenkverpackungen eine wichtige Rolle. Der Schenkende zeigt dem Beschenkten damit schon beim Einpacken seine Wertschätzung. So bestehen japanische Geschenkverpackungen in der Regel aus mehreren Lagen gemusterten Reispapiers, das geschickt gefalzt und mit bunten Schleifen dekoriert wird. Je wichtiger der Beschenkte für den Schenkenden ist, desto sorgfältiger packen Japaner das Geschenk ein. Allerdings dürfen die Geschenkverpackungen niemals aus schwarz-weißem Papier bestehen. Diese Farbkombination bringt angeblich Unglück. Auch in japanischen Geschäften legen die Verkäufer Wert auf schöne, farbharmonische Verpackungen. Wenn Sie einen Japaner beschenken oder von ihm ein Geschenk erhalten, denken Sie daran, dass es nicht üblich ist, die Geschenkverpackungen sofort aufzureißen: Ausgepackt wird erst zu Hause, damit sich niemand schämen muss, wenn das Geschenk nicht gefällt oder beim Transport vielleicht gar kaputt gegangen ist. 

Geschenkverpackungen mit Pfiff
Wenn Sie selbst einen lieben Menschen mit einem besonders schön eingepackten Geschenk erfreuen möchten, können Sie sich von den japanischen Traditionen inspirieren lassen und mit hochwertigem Ton- oder Reispapier tolle Unikate schaffen. Kombinieren Sie für die Geschenkverpackungen einfach edles Geschenkpapier in zwei unterschiedlichen Farben und schneiden Sie aus der einen Sorte einen breiten Streifen, den Sie sorgsam um das eingepackte Geschenk herum kleben. Auch Geschenkverpackungen aus Karton können Sie so aufpeppen. Anstatt mit Kräuselband können Sie das Geschenk schließlich noch mit farbigen Kordeln, Bast oder Satinband mehrfach umwickeln und fertig ist eine individuelle Verpackung.

Kreative Geschenkverpackungen müssen nicht teuer sein
Wenn Sie auf hochwertiges – und damit auch nicht gerade günstiges – Geschenkpapier verzichten möchten, oder auch, wenn Sie viele Präsente einpacken müssen wie beispielsweise vor Weihnachten, können Sie auch aus Packpapier originelle Geschenkverpackungen basteln. Ist das Geschenk in das beigefarbene Papier eingehüllt, können Sie es mit persönlichen Fotos oder aus Zeitschriften ausgeschnittenen saisonalen Motiven verzieren. Auch Gedichte, Zitate oder Weihnachtslieder können Sie ausdrucken und aufkleben oder mit einem Lackstift direkt auf die Geschenkverpackungen schreiben. Falls Sie alte Tapeten oder Stoffreste haben, kommen auch diese bei dieser kostengünstigen Geschenkverpackung zum Einsatz. Nutzen Sie die Stoffe als Schleifenersatz oder schneiden Sie Herzen, Sterne oder Weihnachtsbäume aus den Materialien und kleben sie auf das Präsent. Bei solch liebevoll kreierten Geschenkverpackungen kann sich der Beschenkte Ihrer Wertschätzung sicher sein.

Tags:

Leave a Reply

Please copy the string DOZ2ei to the field below: